Kategorie: Sachversicherung

Unwetter kann niemand verhindern. Doch durch bestimmte Vorkehrungen kann man Schäden eingrenzen oder sogar vermeiden. Unsere FAQ-Liste gibt wichtige Hinweise.

Wie können sich Immobilienbesitzer optimal auf Unwetter vorbereiten?

Wer eine Elementarschadenversicherung als Baustein zu seiner Wohngebäude- oder Hausratversicherung abgeschlossen hat, hat schon den ersten wichtigen Schritt getan, um sich vor finanziellen Risiken zu schützen. Aber die Police greift nur dann in vollem Umfang, wenn die Haus- oder Wohnungsbesitzer auch ihrer Pflicht zur Schadenverhütung nachkommen. Das heißt, sie müssen ihr Hab und Gut sichern und so die Auswirkungen der Schäden, die etwa durch Sturm oder Überschwemmung entstehen können, möglichst gering halten. Diese Auflage stammt übrigens nicht von den Versicherungsunternehmen, sondern aus der Landesbauordnung.

Was muss der Eigentümer tun?

Jeder muss regelmäßig überprüfen, ob seine Immobilie ausreichend geschützt ist. Sitzt am Dach nicht alles fest oder sind Materialien veraltet, sodass beim ersten Sturm Dachpfannen oder lose Bleche herunterfallen, muss der Eigentümer damit rechnen, dass er trotz eines ausreichenden Versicherungsschutzes auf einem Teil der Kosten sitzen bleibt. Daher den Schornsteinfeger bei seiner nächsten Kontrolle einfach mal über das Dach schauen lassen.

Worauf sollte man noch achten?

Lose Äste von Bäumen auf dem Grundstück können bei heftigen Stürmen großen Schaden anrichten und sogar Menschen gefährden. Deshalb sollte man die Bäume regelmäßig zurückschneiden. Schwachstellen können auch die häufig am Carport verwendeten Kunststoffdächer sein, die mit der Zeit spröde werden können. Dann können dicke Hagelkörner sie regelrecht durchstoßen. Deshalb müssen diese Dächer regelmäßig ausgetauscht werden. Dafür sollte man zu unwetterresistenten Materialien greifen. Kunststoffe etwa sind bei geringem Pflegeaufwand dauerhafter gegen Wasser unempfindlich als freiliegendes Holz.

Und was ist zu tun, wenn ein Unwetter naht?

Türen, Fenster, Lichtschächte und Luken verschließen sowie Markisen aufrollen. Darüber hinaus sollte man wichtige Dokumente in die oberen Geschosse räumen.

Themen: |

Sie haben noch Fragen oder Wünsche?

Ich berate Sie gern. Denn eine individuelle Lösung lässt sich nur in einem persönlichen Beratungsgespräch finden. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf.